Singapur

Casions werden in Singapur als illegal angesehen. Nur wenigen amtlich zugelassenen Örtlichkeiten wie dem Singapur Turf Club und Pools ist es gestattet Glückspiele unter strenger Aufsicht durchzuführen. Singapur hat vier grundlegende Gesetze, die das Glückspiel regeln: Das private Lotteriegesetz (Private Lotteries Act), das Wettgesetz (Betting Act), das allgemeine Spielbankgesetz (Common Gaming House Act) und das Wettspielverpflichtungsgesetz (Sweepstake Duties Act). All diese Gesetze haben Wetten, Glückspiel und Lotterien weiterhin als illegal deklariert, sofern keine ausdrückliche Erlaubnis ausgesprochen wird. Viele Jahre lang vertrat die Regierung von Singapur den Standpunkt keine Genehmigungen zur Etablierung von Casinos in Singapur zu erteilen.

Lee Hsien Loong, der singapurische Premierminister, verkündete 2008 dass demnächst zwei IRs (International Resorts) in Sentosa und Marina Bay front ausgewiesen werden würden. Diese IRs werden aus Hotels, Tagungsstätten, Einkaufszentren sowie vielen anderen Einrichtungen bestehen. Die Hauptattraktionen dieser IRs würden die Casinos sein. Der Premierminister Lee erklärte, dass der Wechsel in der lange praktizierten politischen Linie erforderlich sei, um das Land davor zu bewahren, aufgrund des riesigen Wettkampfes im Tourismus und der Wirtschaft in eine Krise zu stürzen.

Die Regierung, sich der Probleme in Verbindung mit Glücksspiel bestens bewusst, entschied eine neue Regulierungsbehörde namens CRA zu gründen um ein Auge auf die Kasinos zu haben. Folglich wurde eine neue gesetzgebende Regelung namens Kasinokontrollgesetz eingerichtet, um sich mit den Glückspielproblemen in angemessener Weise zu befassen.

Singapur setzt eine neue Richtgröße (Benchmark) in der Kasino Sicherheit

Als sich der Bau von Marina Bay Sands und Resorts World Sentosa dem Ende näherte, bekam eine Herausforderung mit jedem neuen Tag eine größere Bedeutung; und zwar die Sicherheit der Casinos.

Es schien jedoch, dass durch die eilige Art und Weise in der CRA arbeitete, Singapur eine weltweite Orientierungsgröße (Benchmark) für Casinosicherheit setzen können würde. Die Casinos wären gut daran bedacht, wenn Sie jeden Dollar und Penny den sie verdienen auch behalten würden. In der Wirklichkeit jedoch entspricht das nicht der Realität, da die Casinos zu jeder Minute des ganzen Tages Schwierigkeiten haben die Herausforderung durch Diebstahl und Betrug während das Geld gewechselt wird zu bewältigen.

Die Regierung von Singapur nimmt die Sicherheitsvorschriften sehr ernst und um die Möglichkeiten eines Diebstahls zu reduzieren hat sie hochtechnologische digitale Ausstattung gekauft, die den singapurischen Casinos eine führende Position in der Glückspielwelt verschafft hat.

Als Letztes hat man von der singapurischen Kasinosicherheit gehört, dass in beiden Resorts mindestens 3000 Sicherheitskameras in jedem Winkel der Spieltische installiert werden, um sicherzustellen, dass niemand mit betrügerischem Verhalten verschwindet.